Historisches

Im Jahre 1613 errichtete der Architekt und Städteplaner Heinrich Schickhardt in Poltringen zwei Schlösser. Erhalten geblieben ist nur das Talschloss mit seinem außergewöhnlichen Ensemble, zu dem auch die Wassermühle mit der Schlossscheuer und weiteren Nebengebäuden gehören.

Die Mühle selbst war noch bis ins Jahr 1990 in Betrieb und ist danach in detailreicher und historisch ebenso sachkundiger wie behutsamer Arbeit restauriert worden. Schon in dritter Generation betreibt die Familie Holz die Mühle.